Petitionen Details

Petition: Energiewirtschaft - Keine Verwendung von Nahrungsmitteln zur Herstellung von Treibstoffen

25.12.2010 - 09.02.2011

Begründung

Beispiel: Amerika hat letztes Jahr 138 Mio. Tonnen Mais als "Bio-Treibstoff" verbrannt. Als Folge hat sich in Mexiko der Maispreis mindestens verdoppelt, und Menschen aus den ärmeren Schichten haben somit ernste Prbleme bei der Ernährung. Ihnen wird das Grundnahrungsmittel entzogen, mit ernsten sozialpolitischen Folgen.
Die Grundidee der Treibstofferzeugung aus Biomasse war, Abfälle zu verwerten und Mülldeponien zu entlasten. Stroh und Mist, Sägespäne oder alte Spanplatten etwa aus Möbeln, Gartenabfälle und dergleichen sollten verwertet werden. Aber daran wird immernoch geforscht, die Forschung ist nicht abgeschlossen, eine Marktreife noch nicht erreicht.
Die vorschnelle Anwendung dieser Technik schadet der Menschheit mehr als sie nutzen kann. Es ist moralisch nicht zu vertreten, dass wir unsere überdimensinonierten 6-Zylinder mit Biosprit betanken, während große Teile der Menschheit hungern weil wir zu ihnen in Urlaub fliegen wollen, und weil wir genau deren Grundnahrungsmittel importieren, ihnen quasi die Märkte leerkaufen. Es sind etliche Fälle dokumentiert, wo Kleinbauern die Felder enteignet wurden um Palmölplantagen anzulegen, für unseren Biosprit. Ich will das nicht!

Es sind sogar bereits Bundestagsmitglieder in entsprechende Länder gereist und haben sich von den untragbaren Folgen der Biosprit-Politik vor Ort überzeugt.

 

Ende der Mitzeichnungsfrist:

25.01.2011

 

Hauptpetent:

Reinhard, Seiler

 

Link zur Petition

Zurück

2021

Es gibt keine Events in diesem Jahr.